Dildos

Dildos sind Objekte, die in die Vagina, den Anus oder den Mund eingeführt werden und wahrscheinlich die ältesten Sexspielzeuge der Welt. In der Höhle Hohler Fels in der Nähe von Ulm wurde ein Dildo gefunden, der um die 28.000 Jahre alt ist. Was ist das Geheimis unserer jahrtausende alte Liebe zu Dildos? Lies weiter und finde es heraus...

Mit Dildos spielen

Dildos bieten uns die ganze Welt der Penetration, vom befriedigenden Gefühl des Ausgefüllt-Seins, über schnelle Stöße, bis zu intensiver Massage tief im Körper. Alle Varianten kannst du alleine, oder mit anderen ausprobieren und genießen; du kannst dich dabei ganz auf den Dildo konzentrieren, oder sie mit anderen sexuellen Aktivitäten und Empfindungen kombinieren (zum Beispiel die Klitoris während der Penetration mit einem Vibrator verwöhnen).

Ob Penetration dir Vergnügen bereitet ist eine Frage der persönlichen Vorlieben – ob du es magst, penetriert zu werden, hat nichts mit deinem Geschlecht oder deiner sexuellen Orientierung zu tun. Der einzige Grund, warum ein Dildo an einen Penis erinnern sollte/mit einem Penis gleichgesetzt werden sollte, ist, wenn das die Beteiligten antörnt.

Obwohl Dildos für die Penetration designt sind, sind sie vielseitig einsetzbar und deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Manche Menschen streicheln die Haut ihrer Partner_innen mit einem Dildo, oder üben mit dem Dildo Druck auf äußere Teile des Körpers aus (zum Beispiel auf das Perineum), oder benutzen sie, um andere Personen zu schlagen.

Dildoformen

Dildos gibt es in allen Formen und Größen. Manche sind mit großem Geschick und handwerklichem Können so designt, dass sie einem Fleisch-und-Blut-Penis zum Verwechseln ähnlich sehen (mit allem drum und dran: Adern, beschnitten und unbeschnitten). Andere haben abstrakte Formen und erinnern an moderne Kunstwerke. Eine Aubergine aus Silikon oder ein Glas-Seepferdchen? Auch das gibt es!

Wenn du besonders an G-Punkt- oder Prostata-Stimulation interessiert bist, empfehlen wir dir einen gebogenen Dildo. Möchtest du mit dem Dildo anal spielen, suche dir unbedingt einen mit einem breiten Fuß aus. Auch wenn du deinen Dildo mit einem Harness zur freihändigen Penetration verwenden möchtest, sollte er einen breiten Fuß haben (für weitere Informationen, siehe die Abschnitte zu Analsex und Strap-Ons).

Harte Materialien wie Glas, Stahl, Keramik oder festes Silikon sind besonders geeignet, um mit dem Dildo Druck auszuüben. Eine abgerundete Spitze hilft dabei, den Druck auf eine bestimmte Stelle zu richten – zum Beispiel den G-Punkt. Weichere, flexiblere Materialien – wie weiches Silikon – passen sich der Form deines Körpers an und befriedigen vor allem die, die sich besonders ausgefüllt fühlen möchten.

Wir halten es für sehr wichtig, genau zu wissen, was wir in unsere Körper einführen. In unseren Materialinfos erklären wir dir alles über körperfreundliche Dildos.

Dildos mit Harnessen kombinieren

Dildos, die Harness-kompatibel sind, haben fast immer eine breite Basis, wodurch sie befestigt werden können. Allerdings können auch Doppeldildos gut in Harnessen mit offener Halterung verwendet werden.

Wichtig zu wissen ist, dass Harnesse, deren Ring austauschbar ist, vielseitiger sind. Es ist dann jederzeit möglich, einen kleineren oder größeren Ring zu verwenden, der zu einem spezifischen Dildo passt.

Ein eng sitzender Ring hilft dabei, den Dildo zu stabilisieren und mehr Kontrolle während des Spiels zu haben. Die Länge des Dildos kann auch einen Einfluss haben: Ein längerer Dildo kann Stoßbewegungen erschweren, wohingegen kürzere Dildos teilweise bei Bewegung herausrutschen können.Beachte auch, dass du gerenell 1/4 - 1/2 cm der Länge des Dildosbei der Befestigung im Harness verlierst.

Wenn dein Harness keinen austauschbaren Ring hat, schränkt dies deine Dildo-Auswahl etwas ein. Du kannst keinen Dildo verwenden, der breiter ist als die Öffnung im Harness. Für kleinere Dildos und Dildos mit einer schmalen oder weichen Basis sind Stabilisatoren ein wunderbares Hilfsmittel. Sie vergrößern die Basisfläche des Dildos, sodass er nicht aus der Befestigung deines Harness' rutscht.

Einige Dildos wurden sorgfältig durchdacht mit besonderen Eigenschaften versehen, wodurch sie besonders gut in einem Harness getragen werden können. Die Serie der Fuze Dildos und die WetForHer Fusion Dildos haben eine texturierte Basis, die die_den Träger_in stimuliert.

Wenn du dich in eine Dildo-Harness-Kombination verguckt hast, aber unsicher bist, ob sie gut zusammen passen, kontaktiere uns gerne. Das kreative Team von Other Nature hat oft spezielle Tipps oder Hacks, die wir freimütig teilen!

 

Doppeldildos – was ist das und was kannst du mit ihnen anstellen?

Als Doppeldildo werden für gewöhnlich Dildos bezeichnet, die von zwei Personen gleichzeitig benutzt werden können: eine Person „trägt“ das feste, unbeweglichere Ende in ihrer Vagina und penetriert damit die Vagina, den Anus oder den Mund der anderen Person mit dem längeren, beweglicheren (oder stoßenden) Teil. Diese Art Doppeldildo hat entweder ein bohnenförmiges festes Ende (wie Share oder Union) oder ein dildoförmiges festes Ende (Nexus oder Olga). Diese Dildos sind mit den meisten Harnessen kompatibel, können aber auch ohne Harness verwendet werden.



Es gibt aber auch Dildos für zwei Personen in einer ganz anderen Form: Lange, flexible Dildos, die an beiden Enden gleich geformt sind und die keine erkennbare Mitte haben (wie Fun Factory Sonic). Diese Dildos sind auch dafür gedacht, von zwei Personen zugleich benutzt zu werden, aber es gibt kein festes und kein bewegliches Ende. Bei diesen Doppeldildos können sich beide auf dem Dildo bewegen, wie sie wollen. Diese Dildos kannst du nicht mit Harnessen kombinieren.

Doppeldildos können großartig sein, aber auch ein bisschen gewöhnungsbedürftig. Benutze sie mit Geduld und Humor – das gilt sowieso für alle sexuellen Abenteuer! Offene und schamfreie Kommunikation hilft, den Dreh mit den Dildos für Zwei herauszubekommen.

Ein paar Tipps für den Gebrauch deines Doppeldildos:

  • Probiere den Dildo erst einmal alleine aus. Versuche, wenn möglich, ein Gefühl für die Form und die Textur beider Enden zu bekommen.

  • Bist du die Person, die den Dildo „trägt“, übe das Halten des festen Endes und experimentiere mit verschiedenen Positionen. Mach einen Spaziergang durch deine Wohnung mit dem Dildo.

  • Wenn der feste Teil des Dildos herausrutscht, versuche, den Dildo mit einem Harness zu tragen.

  • Anstelle eines Harnesses kannst du es auch mit einer normalen enganliegenden Unterhose versuchen. Ziehe die Shorts so hoch, wie möglich: Der Gummibund kann den Dildo unterhalb vom Schaft stabilisieren und halten, wenn die Hose hochgezogen ist.

  • Trainiere deine Beckenbodenmuskulatur, um das feste Ende besser halten zu können (wirf einen Blick auf unsere Info zur Beckenbodenmuskulatur für mehr Details).

  • Du kannst auch versuchen, die Mitte des Doppeldildos mit der Hand festzuhalten, um mehr Kontrolle zu haben.

  • Versuche es mit verschiedenen Stellungen im Liegen oder Sitzen.

  • Finde einen Rhythmus, der sowohl für dich, als auch für die andere Person angenehm ist.


Einen Dildo aussuchen

Wir haben Dutzende verschiedener Dildos im Sortiment, alle aus körpersicheren, nicht-porösen Materialien. Wenn du online einkaufst, kann es helfen, ein Maßband oder Lineal bei der Hand zu haben, um dir die verschiedenen Größen besser vorstellen zu können.

Überfordert mit der Auswahl?  Schau mal in den „Ein Spielzeug auswählen“-Abschnitt, um herauszufinden, wie du findest, was du suchst. Und egal, ob du auf der Webseite einkaufst oder im Laden vorbeikommst, du kannst unsere gut informierten Berater_innen gerne darum bitten, dir bei der Auswahl zu helfen.