Penisringe

Penisringe umschließen den Penis (oder Dildo) vor oder hinter dem Hodensack. Auf einem Penis aus Fleisch und Blut stoppen Penisringe den Blutrückfluss und können dadurch die Erektion verlängern oder verstärken. Oft wird der Penis auch empflindlicher durch das Tragen eines Penisringes. Es gibt Ringe, die speziell für Paare gedacht sind. Diese Ringe haben häufig einen integrierten Vibrator und/oder ein extra Teil, oft mit Rippen oder einer anderen texturierten Oberfläche, die beim Partnersex die Klitoris, das Perineum oder den Hoden stimulieren. Diese Ringe können nicht nur auf einem Penis oder Dildo, sondern auch auf Fingern getragen werden.


Der richtige Sitz

Penisringe sind oft effektiver, wenn sie sowohl um den Penisschaft als auch die Hoden getragen werden (also hinter dem Hodensack); aber dein individueller, persönlicher Komfort ist hier der beste Ratgeber. Wenn du noch keine Erfahrungen mit Penisringen hast, empfiehlt es sich, mit einem dehnbaren oder verstellbaren Ring anzufangen, zum Beispiel dem Tantus Super Soft C-Ring. Diese Modelle sind einfach an- und auszuziehen und werden für gewöhnlich an der Basis des Penis, vor den Hoden, getragen.



Die richtige Größe

Wenn du lieber einen festen oder wenig elastischen Ring haben möchtest, ist es ratsam deinen Penis vor dem Kauf zu messen, damit der Ring bequem sitzt. Dafür misst du zuerst den Umfang hinter den Hoden (am besten mit Hilfe von einem Stück Schnur). Da die Größen für Penisringe für gewöhnlich mit dem Durchmesser angegeben werden, musst du nun den gemessenen Umfang durch 3,14 teilen um den Durchmesser deines Penis herauszufinden. Wenn du dich für einen Ring entscheidest, der weder verstellbar noch elastisch ist, achte darauf, dass die Größe nicht kleiner ist als der Durchmesser deines Penis. Wenn du dir mit der Größe nicht sicher bist, ist vielleicht ein verstellbares Modell das Richtige für dich, wie z.B. der Kinky Vegan Cock Strap und der Buddy Toyfriend.


Das An- und Ausziehen

Elastische oder verstellbare Ringe können leicht auf einen erigierten Penis gezogen werden, feste/nicht-elastische Ringe dagegen sollten angelegt werden, wenn der Penis noch schlaff oder halbsteif ist. Die einfachste Methode, diese Ringe anzulegen, ist, zuerst einen Hoden durch den Ring zu ziehen, dann den anderen, und dann den Penisschaft. Falls es nicht gleich klappt, versuche es mit (mehr) Gleitgel.

Das Abnehmen von elastischen und verstellbaren Penisringen geht einfach. Bei den anderen Ringen ist es ratsam, zu warten, bis die Erektion abgeklungen ist, bevor du versuchst, den Ring zu entfernen. Hör auf mit allem, was dich weiter antörnt, entspanne dich und wenn dein Körper so weit ist, ziehe den Ring ab. Es kann ein bisschen schwierig sein, eine Erektion loszuwerden, wenn du einen Penisring trägst. Wenn nötig, halte deinen Penis unter kaltes Wasser, um die Erektion zu schwächen.


Sicherheit und Komfort

Die empfohlene Tragezeit für Penisringe hängt davon ab, wie der Ring sitzt. Engere Ringe sollten auf einem Penis aus Fleisch und Blut nicht länger als 20 Minuten getragen werden. Ringe, die lockerer sitzen, können auch länger im Einsatz bleiben. Denke daran, dass sie dafür gemacht sind, den Blutfluss einzuschränken. Wenn sie über einen längeren Zeitraum benutzt werden, können die Blutgefäße geschädigt werden – also nicht mit einem Ring auf deinem Penis einschlafen!


Other Nature hat verschiedene Modelle und Materialien im Angebot. Wie bei allen Sexspielzeugen hängt es von deinen Vorlieben ab, welches der richtige Ring für dich ist. Wir beraten dich gerne! Und nicht alle Penisse mögen Ringe: es gibt Leute, die sie als störend oder unbequem empfinden. Gehe es langsam an und vergiss nicht, es soll sich gut anfühlen und Spaß machen!