Ein Spielzeug auswählen

Bei der unglaublichen Menge und Vielfalt von Spielzeugen, die auf dem Markt sind - wie findest du da das richtige (oder die zwei, drei, vier... richtigen) für dich? Du hast die Qual der Wahl, besonders bei deinem ersten Spielzeug. Aber auch wenn du deine Sammlung nur erweitern willst kann die Entscheidung wirklich schwer fallen.

Deshalb haben wir im Folgenden eine Liste mit Anhaltspunkten zusammengestellt, die unsere Kund_innen bei der Entscheidung hilfreich fanden. Ein bisschen überfordert? Das macht nichts. Atme einmal tief durch, entspanne dich, und lies erstmal weiter.


Dein Körper

Jeder Körper ist anders und jede Person erlebt Lust und sexuelles Vergnügen auf ihre eigene, einzigartige Art und Weise. Alles, was du bereits über deinen Körper weißt kann dir dabei helfen, das richtige Spielzeug für dich zu finden. Willst du lieber ein Spielzeug mit dem du neue Empfindungen kennenlernen kannst oder suchst du nach etwas, dass dir eine bestimmte Stimulation beschert, die du schon kennst und magst? Wenn du dir noch gar nicht so sicher bist, was deinem Körper eigentlich gefällt, keine Sorge! Sich ein Sexspielzeug zuzulegen, ist ein guter Weg, genau das herauszufinden.

Material

Wie soll sich dein Spielzeug anfühlen? Soll es zum Beispiel eher weich und flexibel sein oder lieber hart und fest? Ein schweres Spielzeug kann leicht kontinuierlichen Druck auf sensible Stellen ausüben – aber ein leichteres ist besser geeignet, um es mit auf Reisen zu nehmen. Verschiedene Materialien werden auf verschiedene Weisen gereinigt und es gibt auch Unterschiede in der Kompatibilität mit verschiedenen Gleitgelen. Wenn dir diese Dinge wichtig sind, solltest du also besonders gut auf das Material achten.

Form und Größe

Sexspielzeuge gibt es in allen möglichen Formen und Größen. Die richtige Größe ist vor allem dann wichtig, wenn du das Spielzeug zur Penetration verwenden möchtest. Hast du schon eine Vorstellung davon, welche Größenordnung sich für dich gut anfühlt? Eine Anzahl Finger könnten z.B. ein Anhaltspunkt sein. Benutze ein Maßband, um die für dich angenehme Größe abzuschätzen und denke dabei daran, dass Länge und Umfang eine Rolle spielen! Es gibt Spielzeuge, die überall gleich dick sind und welche, die an einem Ende schmaler oder breiter werden. Gebogene Spielzeuge sind besonders geeignet, um den G-Punkt oder die Prostata zu finden und zu stimulieren. Manche Menschen finden Rillen und Noppen gut, andere bevorzugen eine glatte Oberfläche.

Ästhetik

Es gibt Spielzeuge, die in Aussehen und Oberflächenstruktur Körperteile nachahmen und andere, die ganz abstrakte Formen haben. Überlege, was dir besser gefällt. Manche Menschen stehen auf elegante, moderne Designs, wärend andere lieber lustige, knallige Farben wollen. Du hättest gern ein Spielzeug, dass dich anlächelt? Sogar das gibt es!

Gebrauch

Wie möchtest du dich mit deinem neuem Spielzeug verwöhnen – innerlich, äußerlich oder beides? Soll dein neues Spielzeug bestimmte Körperteile (z.B. Klitoris oder Perineum, oder....) besonders stimulieren? Denke auch daran, wie beweglich du bist und ob du Verletzungen hast und beziehe diese Faktoren in die Auswahl deines Spielzeuges mit ein. Wenn du vorhast, dich in der Dusche oder der Badewanne mit deinem Spielzeug zu vergnügen, solltest du ein wasserfestes wählen. Bist du viel auf Reisen? Halte Ausschau nach Spielzeugen mit speziellen Funktionen für unterwegs, z.B. Vibratoren mit Tastensperre.

Bei den meisten Spielzeugen kannst du deine Kreativität spielen lassen – ein Prostatamassager zum Beispiel wird zum G-Spot-Massager, wenn du ihn an deinem G-Punkt benutzt. Manche Spielzeuge bieten da mehr Möglichkeiten als andere. Deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt - achte aber bei analer Penetration darauf, dass das Spielzeug dafür auch geeignet ist – siehe dazu unsere Infos zu Analsex.

Vibration

Vibration ist nicht gleich Vibration, verschiedene Spielzeuge können eine große Bandbreite an verschiedenen Vibrationen erzeugen. Bevorzugst du starke oder sanfte Vibrationen oder gibt es vielleicht einen bestimmten Rhythmus, den du besonders genießt? Solche Vorlieben sind gute Anhaltspunkte, welches Spielzeug das Richtige für dich ist. Wenn du instinktiv Lust auf etwas Pulsierendes oder Stoßendes hast, diese Optionen gibt es auch. Viele Spielzeuge bieten eine Menge an verschiedenen Einstellungen und haben verschiedene Vibrationsstärken und Rhythmen, mit denen du experimentieren kannst – manchen Menschen reicht eine einzige Geschwindigkeit völlig aus.

Stromversorgung

Es gibt aufladbare (mit integrierten Akkus), batteriebetriebene Vibratoren und welche mit Kabel. Aufladbare Vibratoren sind die umweltfreundlichste Variante. Der Nachteil ist, dass du daran denken musst, sie aufzuladen. Wenn du auf der Suche nach richtig starken Vibrationen bist, sind Vibratoren, die an der Steckdose hängen, das Beste. Allerdings neigen diese Spielzeuge dazu, schwerer und etwas unhandlicher zu sein, und weniger mobil.

Budget

Wieviel du für dein neues Spielzeug ausgeben kannst oder willst, spielt natürlich auch eine Rolle bei der Entscheidung. Vielleicht weißt du ja schon ganz genau, was du willst und bist bereit, dafür auch zu investieren. Wenn du lieber verschiedene Spielzeuge ausprobieren möchtest, hat das möglicherweise auch einen Einfluss darauf, wieviel du für jedes ausgeben möchtest.

Immer noch unsicher? Lass dir Zeit mit der Entscheidung. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass eine Nacht darüber zu schlafen oder die Entscheidung aufzuschieben und erst einmal eine Tasse Tee zu trinken (wirklich!) dabei helfen kann, herauzufinden, was dein Bauchgefühl sagt. Und wir stehen dir gerne zur Verfügung, wenn du deine Entscheidung mit einer anderen Person besprechen möchtest. In diesem Falle kannst du uns gerne kontaktieren!